Immobilienbewerter

Als Immobilienbewerter stellst du die Werte von Immobilien fest. Hierzu zählen bebaute und unbebaute Grundstücke. Die Gutachten beziehen sich auf den Verkehrswert, den Marktwert, den Beleihungswert sowie die Miete. Außerdem gibt es sogenannte Schiedsgutachten. Für deine Karriere in diesem Sektor der Immobilienbranche ist es wichtig, dass du stets neutral, ausgeglichen und gewissenhaft agierst – hier kannst du deine analytischen Fähigkeiten voll ausspielen.

Bei der Analyse von Objekten dreht sich alles um technische, rechtliche und kaufmännische Aspekte. Du prüfst Unterlagen, die zum jeweiligen Objekt gehören und kümmerst dich um Objektbesichtigungen. Darüber hinaus analysierst du detailliert den Markt sowie die Standorte und erhebst Vergleichswerte.

Was solltest du im Gepäck haben, um als Immobilienbewerter karrieretechnisch durchzustarten?

  • Studium oder Ausbildung mit Bezug zur Immobilienbranche / Immobilienwirtschaft
  • Expertise in nationalen und internationalen Bewertungsmethoden und -standards
  • Know-how in den relevanten Immobilienmärkten
  • Gutes Fachwissen im kaufmännischen, technischen und steuerlichen Bereich
Zurück