Simone Heidenblut

Director Fund Management

bei IVG Institutional Funds

Als Fondsmanagerin habe ich viele unterschiedliche und spannende Aufgabenbereiche. Hauptsächlich bin ich zuständig für die Investments meiner Kunden und lege institutionelle Investorengelder in Immobilienfonds an, die wiederum in Gewerbeimmobilien in ganz Europa investieren.

Im Einzelnen bedeutet es, dass ich diese Immobilienfonds mit dem Ziel einer optimalen Renditeerzielung steuere, über die Immobilieninvestitionen und Asset-Management-Aktivitäten entscheide und Ansprechpartner für die Investoren bin.

Darüber hinaus bin ich für die Erstellung der jährlichen Business-Pläne für die Immobilienfonds sowie die Kontrolle der daraus folgenden Investitionen und Maßnahmen sowie die Eigenkapital- und Liquiditätssteuerung der Immobilienfonds zuständig.

Zudem verantworte ich die Vorbereitung und Durchführung der Gesellschafterversammlungen, die Erstellung des Investoren-Reportings und anderer Ad-hoc-Reportings, selbstverständlich fallen auch Risikomeldungen in meinen Bereich.

Zu guter Letzt will ich noch die Strukturierung der Immobilieninvestments und -beteiligungen, die Einhaltung der Anlegervereinbarungen und aufsichtsrechtlichen Regularien sowie die Überwachung der Compliance-Vorschriften nennen. Ich könnte noch unzählige andere Aufgaben meines abwechslungsreichen Berufes aufzählen.

Mein Beruf ist der Dreh- und Angelpunkt für das Geschäftsmodell "Institutional Funds" der IVG und damit erfolgsentscheidend. Nur wenn die Immobilienfonds die erwarteten Ergebnisse erwirtschaften und die Investoren meinem Wissen und meiner Erfahrung vertrauen, werden sie auch zukünftig ihre Gelder bei uns anlegen.

Großen Spaß macht mir der direkte Umgang mit institutionellen Investoren, Dienstleistern und Mietern. Die internationale Ausrichtung und der Kontakt mit unterschiedlichen Mentalitäten und Kulturen durch die verschiedenen Investitionsstandorte sorgen immer für Abwechslung. Besonders spannend ist es, die Immobilienfonds auch in schwierigen Zeiten gut zu managen. In guten Zeiten ist dies bedeutend einfacher.

Zum Schluss habe ich noch drei Ratschläge, die ich dir auf deinen Berufsweg mitgeben will:


  • Wenn du deinen Beruf gern machst und die Aufgaben interessant sind, sind die überall auftretenden kleinen und großen Schwierigkeiten schnell vergessen.
  • Arbeite noch heute daran, einen guten Schulabschluss zu machen, um dir möglichst alle Türen für die Jobauswahl und den späteren Berufsweg offen zu halten!
  • Mache im Ausland Praktika oder, noch besser, versuche, dort zu studieren! Das ist gut für den Lebenslauf und deinen eigenen Horizont.

Falls du Kontakt mit dieser Person aufnehmen möchtest, wende dich bitte an den ZIA.

Zurück